Springe zur Hauptnavigation Springe zur Targetnavigation Springe zur Suche Springe zu den Breadcrumbs Springe zum Inhalt Springe zum Footer

Lehrberufe & Stellensuche

Wie gehe ich bei der Lehrstellensuche vor und worauf muss ich dabei achten? Welche Lehrberufe gibt es eigentlich? Gibt es genügend freie Lehrstellen und wo finde ich einen passenden Lehrbetrieb? Wer kann mich bei der Lehrstellensuche unterstützen?
Alle diese Fragen tauchen auf, wenn du deine Schulpflicht beendest und eine Lehre beginnen möchtest. Die nachfolgenden Tipps und Infos helfen dir dabei, deinem Lehrberuf und deinem Berufsziel einen Schritt näher zu kommen.
 Text auf Leuchtkasten auf Schreibtisch im Home-Office

Vielseitige Lehrberufe warten auf dich

Es gibt in Oberösterreich rund 200 verschiedene Lehrberufe: von A wie Augenoptikerin/Augenoptiker bis Z wie Zimmereitechnikerin/Zimmereitechniker – die Auswahl ist riesengroß.
Bis zum Abschluss einer Lehrausbildung dauert es zwei bis vier Jahre, in der Regel sind es drei Jahre.

Sobald du deine neunjährige Schulpflicht absolviert hast, kannst du eine Lehre beginnen. Für eine Lehrstelle ist es keine Voraussetzung, dass du dein neuntes Schuljahr positiv abgeschlossen hast, die Chancen einen guten Lehrplatz zu finden, steigen aber enorm.
Hast du keinen oder einen negativen Pflichtschulabschluss, dann gibt es für dich unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit entweder deine Lehrzeit zu verlängern oder nur Teilbereiche deiner Ausbildung zu erlernen (= integrative Berufsausbildung).

Eine aktuelle Übersicht über alle Lehrberufe findest hier:
Liste der Lehrberufe von A-Z
Berufslexikon
 

Den passenden Lehrberuf finden

Nachdem du dich für einen Lehrberuf entschieden hast, geht es an die Suche nach geeigneten Lehrstellen. Dazu kannst du verschiedene Quellen nutzen:

  • Internet: Neben der Webseite des Arbeitsmarktservice, findest du im Internet verschiedene Lehrstellenbörsen. Bei der Suche kannst du meist Einschränkungen bezüglich Arbeitsort und Berufswunsch vornehmen. Es schadet nicht, sich alle Lehrstellen an deinem Arbeitsort durchzuschauen. Auch auf einzelnen Firmenhomepages sind offene Stellen ausgeschrieben.
     
  • Zeitungen: In den meisten größeren Zeitungen findest du im Karriereteil Stellenangebote. Oft sind die Jobangebote auch auf der Homepage der Zeitung zu finden.
     
  • Verwandte, Freunde und Bekannte fragen: Auch die Menschen in deinem Umfeld haben viele Kontakte oder arbeiten vielleicht sogar selbst in einem Unternehmen, das gerade auf der Suche nach einem Lehrling ist. Es zahlt sich aus, deinen Freunden und Bekannten zu sagen, dass du auf Lehrstellensuche bist.

Wie soll ich mich am besten bewerben?

Achte bei den Stellenangeboten auf die gewünschte Art der Bewerbung. Manche Firmen möchten dich zuerst durch ein paar Schnuppertage kennenlernen, andere benötigen zuerst deine Bewerbungsunterlagen per Post, E-Mail oder als Online-Bewerbung.

Online-Bewerbungen sind mittlerweile sehr verbreitet. Sinnvoll ist es, vorher alle Unterlagen beisammen zu haben: deine fertigen Bewerbungsunterlagen, eingescannte Zeugnisse und ein Foto. Dann füllst du die Formulare auf der Firmen-Seite aus, lädst die erforderlichen Dokumente hoch und schickst alles ab.

Um den Überblick über deine bisherigen Bewerbungen zu behalten, schreib dir auf, bei welchen Unternehmen du dich bereits beworben hast. Dann kannst du auch gegebenenfalls nachrufen, falls sich das Unternehmen nicht bei dir meldet. >> Vorlage Bewerbungsübersicht