Springe zur Hauptnavigation (1) Springe zur Targetnavigation (2) Springe zur Suche (3) Springe zu den Breadcrumbs (4) Springe zum Inhalt (5) Springe zum Footer (6)
4youCard, App

Wählen - JA! Aber wie?

Wählen gehen ist grundsätzlich gar nicht schwer - einige Dinge gibt es aber trotzdem zu beachten.

Grafik: Zwei Frauen, die wählen

Wer ist wahlberechtigt?

Um wählen gehen zu dürfen, musst du folgende Kriterien erfüllen:

  • Du bist österreichische/r StaatsbürgerIn.
  • Du bist mindestens 16 Jahre alt.
  • Bei manchen Wahlen, wie der Gemeinderatsund BürgermeisterInwahl, musst du in der jeweiligen Gemeinde deinen Hauptwohnsitz haben.

Aktives versus passives Wahlrecht

Für dich relevant ist eher das aktive Wahlrecht: Dieses berechtigt nämlich DICH, bei einer Wahl zu wählen. Das passive Wahlrecht wiederum ist das Recht, bei einer Wahl gewählt zu werden, ist also für unsere PolitikerInnen relevant.

Welche Wahlen gibt es?

  • Wahlen auf Bundesebene: Gewählt werden hier der Nationalrat, der/die BundespräsidentIn und die österreichischen Abgeordneten zum Europäischen Parlament.
  • Wahlen auf Landesebene: Die Wahlordnungen sind hier je nach Bundesland verschieden – der Landtag in Oberösterreich wird alle sechs Jahre gewählt.
  • Wahlen auf Gemeindeebene: Gemeinderat und BürgermeisterIn werden getrennt voneinander gewählt.

Was wird wann gewählt?

  • BundespräsidentIn: alle sechs Jahre --> die nächste Wahl findet 2022 statt!
  • Nationalrat: alle fünf Jahre --> die nächste Wahl findet 2024 statt!
  • Gemeinderat und BürgermeisterIn --> in Oberösterreich alle sechs Jahre
  • Landtag: alle sechs Jahre --> die nächsten Landtags-, Gemeinderats- und BürgermeisterInwahlen finden in Oberösterreich am 26. September statt!

Wahlpflicht?

In Österreich besteht KEINE Wahlpflicht! Nicht mehr: Denn in einigen Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg galt in manchen Bundesländern eine Wahlpflicht.

Warum solltest du wählen gehen?

Dazu gibt es viele Gründe. Der wichtigste ist aber, dass JEDE Stimme entscheidend ist! Durch die Wahl erhältst du ein Mitspracherecht – ein Recht, das es nicht immer gegeben hat. Du kannst so wesentlich an der Zukunft Österreichs beteiligt sein. Und: Wenn du nicht wählen gehst, dann entscheiden andere.

Wusstest du, dass...

...nur rund 8,4 % der Weltbevölkerung in vollständigen Demokratien leben, wo Wahlen also völlig frei und fair sind? Österreich zählt hier dazu.
…die Schweiz, auch wenn sie heute ebenso zu einer vollständigen Demokratie gehört, das Frauenwahlrecht erst sehr spät eingeführt hat – und zwar 1971? Noch später dazu kamen die Vereinigten Arabischen Emirate, nämlich 2006.
…es die höchste Wahlbeteiligung in Österreich 1949 mit rund 95 % gab? Das hat aber unter anderem auch mit einer Wahlpflicht zu tun, die es in manchen Bundesländern gab.
…auch Männer nicht immer einfach so wählen gehen durften? 1882 zum Beispiel durften Männer nur wählen gehen, wenn sie mindestens 5 Gulden besaßen.

Artikel teilen
JugendService