Springe zur Hauptnavigation Springe zur Targetnavigation Springe zur Suche Springe zu den Breadcrumbs Springe zum Inhalt Springe zum Footer

Tipps zum Stressabbau

Ständige Stressbelastungen in Schule, Studium, Job oder Alltag können dich krank machen. Wir zeigen dir, was du dagegen tun kannst.
Holzwürfel mit Emotionen

Zeitmanagement und Hobbies

„Die richtigen Dinge zur richtigen Zeit zu tun“ bedeutet, dass du versuchst, dich konsequent an deinen Wochen- oder Tagesplan zu halten - mit festgelegten Aufstehzeiten, Arbeitsblöcken, Pausen, Freizeit. Plane dir dabei auch regelmäßig ausreichend Zeiträume für deine Hobbies oder Dinge ein, die dir wirklich Spaß machen. Alles, was wir gerne und mit Freude tun, baut Stress ab: lesen, Musik machen oder hören, zeichnen, tanzen, singen, Sport, Kuchen backen, ...

Entspannungstechniken und Schlaf

Schlaf ist die einfachste Art der Entspannung. Besonders in Phasen andauernder Belastung kannst du zusätzlich auf bewährte Entspannungstechniken zurückzugreifen.

Freunde und Familie

Andere Menschen können dich dabei unterstützen, wenn dir gerade alles zu viel wird. Du kannst dir durch Reden Erleichterung verschaffen und im Zusammensein mit anderen abschalten und „auf andere Gedanken“ kommen. Vielleicht gibt es auch Menschen in deinem Leben, zu denen du den Kontakt wieder auffrischen oder verstärken möchtest.

Bewegung

Bewegung hilft dir, deinen Kreislauf in Gang zu bringen und klare Gedanken zu fassen. Das muss jetzt nicht ein Lauftraining oder Workout mehrmals wöchentlich sein. Es reicht ein täglicher 15-Minuten-Spaziergang, mit dem Fahrrad statt dem Auto zu fahren, eine Bushaltestelle früher auszusteigen und ein Stück zu Fuß zu laufen oder ein paar Yogaübungen.

Lachen

Dein Körper schüttet beim Lachen Glückshormone (Endorphine) aus, das senkt automatisch deinen Stresspegel. Du kannst dir einen lustigen Film anschauen, Menschen in deiner Umgebung in einem lustigen Kostüm vorstellen oder dich einfach im Spiegel selber anlachen. Ist dir gerade nicht nach Lachen zumute, versuche es mit einem künstlichen Lachen.

Dankbarkeitstagebuch

Schreib dir jeden Tag auf, wofür du dankbar bist oder worüber du dich freuen kannst. Zum Beispiel: ein Dach über dem Kopf, der letzte Urlaub, das schöne Wetter, dass du gesund bist, eine Freundin, die letzte Party mit Freunden, dein Lieblingsgetränk, ein Spieleabend, etc. Dadurch trainierst du, dich auf die positiven Dinge in deinem Leben zu konzentrieren und kommst so besser durch Zeiten, in denen nicht alles so gut läuft.

Atemübungen

Setze dich aufrecht auf einen Sessel oder lege dich auf den Rücken und versuche, dich ein paar Minuten nur auf das Ein- und Ausatmen zu konzentrieren:

  • 4 Sekunden einatmen
  • 4 Sekunden Luft anhalten
  • 8 Sekunden ausatmen

Smartphone Detox

Schalte dein Handy tagsüber immer wieder für einige Zeit ab, vor allem auch abends vor dem Schlafengehen. So kannst du besser einschlafen und dich erholen.

Achtsamkeit und Genuss

Nimm dir Zeit, kleine, alltägliche Dinge oder Augenblicke bewusst zu genießen, zum Beispiel eine Tasse Tee, ein Stück Schokolade, einen Spaziergang, ein Gespräch mit einer Freundin oder einem Freund oder ein Entspannungsbad. Versuche dabei, Gedanken an künftige oder zurückliegende Aufgaben bewusst auszublenden und dich nur auf das zu konzentrieren, was du gerade hörst, spürst, fühlst, schmeckst, riechst.

Selbstinstruktionsformeln

Das sind positive, innere Sätze, die dein Denken, Erleben und Handeln beeinflussen können, wenn du sie dir in einer Art Selbstgespräch mehrmals am Tag vorsagst.

Richtige Ernährung

Gerade in Stresssituationen neigt man leicht dazu, ungesund zu essen, sich Energydrinks oder Kaffee in großen Mengen zuzuführen und dem Körper damit zusätzlich Energie zu entziehen. Wenn du dich gestresst fühlst, solltest du lieber viel Wasser trinken und dich mit Obst, Gemüse und Vollkornprodukten gesund ernähren.

Noch Fragen?

Du brauchst noch weitere Infos oder eine Beratung? Dann melde dich direkt im JugendService in deiner Nähe oder nutze unsere Onlineberatung - kostenlos und anonym.

Das könnte dich auch interessieren...