Bildungskonto

Wer wird gefördert?

  • Arbeitnehmer/-innen in einem aufrechten Arbeitsverhältnis (bereits ab geringfügiger Beschäftigung!), Bezieher von Arbeitslosengeld bzw. Notstandshilfe, Selbständige, Ein-Personen-Unternehmer, freie Dienstnehmer, Kinderbetreuungsgeldbezieher/-innen, Wiedereinsteiger/-innen, 
  • deren Hauptwohnsitz zu Kursbeginn in Oberösterreich liegt.

Was wird gefördert?

  • Kurskosten für Bildungsmaßnahmen
    Gefördert werden berufsorientierte Weiterbildungen und Umschulungen.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

  • Hauptwohnsitz zu Kursbeginn in OÖ.
  • Die Bildungsmaßnahmen (Kurse, Seminare, Meisterschulen, Fachakademien) müssen der berufsorientierten Weiterbildung oder der Umschulung dienen.
  • Die Bildungsmaßnahme muss in Bildungseinrichtungen, die über das Qualitätssiegel der OÖ. Erwachsenen- und Weiterbildungseinrichtungen verfügen bzw. durch vergleichbare Verfahren qualifiziert sind, absolviert werden.
  • Die Anwesenheit von 75 Prozent an der Bildungsmaßnahme muss nach deren Abschluss mit einer Teilnahmebestätigung nachgewiesen werden.


Detailauskünfte und Antragstellung:

Amt der Oö. Landesregierung
Direktion Bildung und Gesellschaft
Bahnhofplatz 1
4021 Linz
Telefon: 0732/7720-14900
E-Mail: bildungskonto(at)ooe.gv.at

Weitere Infos zum Bildungskonto, Antragstellung

Letzte Änderung am 24.10.2017 um 09:12 Uhr
Logo Erasmus+
Logo Jugendinfo
Logo Eurodesk
Logo Jugendportal
Logo EYCA
Logo Europäisches Jugendportal
Logo Erasmus+
Logo Jugendinfo
Logo Eurodesk
Logo Jugendportal
Logo EYCA
Logo Europäisches Jugendportal