Gesunder Lebensstil

Gesundheit bedeutet körperliches, geistiges und soziales Wohlbefinden und ist nicht bloß die Abwesenheit von Krankheit und Gebrechen.
Gesundheit ist ein wichtiger persönlicher und gesellschaftlicher Wert und bestimmt den Grad unserer persönlichen Freiheit jeden Tag aufs Neue mit. Ihre Bedeutung wird uns aber oft erst bei Krankheit oder mit zunehmendem Alter bewusst.

Ob du dich wohl fühlst oder nicht, kannst du tagtäglich selbst entscheidend beeinflussen. Es gibt eine Menge Dinge, die du für dein Wohlbefinden, für deinen Körper und für deine Gesundheit tun kannst:

  • Gesunde Ernährung
  • viel Bewegung in frischer Luft
  • ausreichend Schlaf
  • zu viel Stress und Überlastung vermeiden
  • vernünftiger Umgang mit Genussmitteln, keine Drogen
  • gute soziale Beziehungen (Familie, Freunde,...)
  • Kreativität (Spiel, Spaß, schöpferische Betätigung)
  • Ziele im Leben setzen

Damit stärkst du dein Immunsystem und bist weniger gefährdet körperlich oder seelisch zu erkranken. Sind Körper oder Seele dennoch einmal aus dem Gleichgewicht geraten, so ist der Weg zum Arzt bzw. zu einer Beratungsstelle angesagt.

Auch Körperpflege und Hygiene gehören zu Attraktivität und Gesundheit - das schönste Outfit und Styling nützen nichts, wenn es darunter mieft und muffelt!

Richtige Ernährung erhöht von innen das Wohlbefinden, sie stärkt das Immunsystem und erübrigt Gewichtsprobleme!

Was ist gesunde Ernährung?

Bei den Worten „gesunde Ernährung“ denkst du vielleicht als erstes an farblose, trockene Körndlkost und viele Verbote.  Gesunde Ernährung kann aber durchaus bunt, vielfältig und schmackhaft sein. 

„Gute“ oder „verbotene“ Lebensmittel gibt es nicht, wichtig ist nur die richtige Menge. Wer sich grundsätzlich gesund ernährt, braucht auch auf seine Lieblingssüßigkeiten nicht zu verzichten. 

Die Ernährungspyramide zeigt dir von welcher Lebensmittelgruppe du wie viel nehmen sollst. Grundsätzlich sind die Nahrungsmittel die oben an der Spitze sind sehr sparsam zu konsumieren. Je weiter du nach unten schaust, desto mehr kannst du dich bedienen.

Ernährungspyramide

Quelle: Bundesministerium für Gesundheit
Ernährungspyramide
  • Alkoholfreie Getränke
    Täglich mindestens 1,5 Liter Wasser und alkoholfreie bzw. energiearme Getränke.

  • Gemüse, Hülsenfrüchte und Obst
    Täglich 3 Portionen Gemüse und/oder Hülsenfrüchte und 2 Portionen Obst. Faustregel: Eine geballte Faust entspricht einer Portion.

  • Getreide und Erdäpfel
    Täglich 4 Portionen Getreide, Brot, Nudeln, Reis oder Erdäpfel (5 Portionen für sportlich Aktive und Kinder). Bevorzuge Produkte aus Vollkorn.

  • Milch und Milchprodukte
    Täglich 3 Portionen Milchprodukte (fettärmere Varianten bevorzugen).

  • Fisch, Fleisch, Wurst und Eier
    mind. 1-2 Portionen Fisch pro Woche und maximal 3 Portionen mageres Fleisch oder magere Wurst. Pro Woche nicht mehr als 3 Eier.

  • Fette und Öle
    Täglich 1-2 Esslöffel pflanzliche Öle, Nüsse oder Samen. Butter, Margarine, Schmalz, Schlagobers, Sauerrahm, Crème Fraiche sparsam verwenden.

  • Fettes, Süßes und Salziges
    Selten Fett, zucker- und salzreiche Lebensmittel und energiereiche Getränke.

(Quelle: Bundesministerium für Gesundheit)

Brainfood - Gehirnnahrung für kluge Denker!

"Brainfood" heißt übersetzt "Gehirnnahrung".

  • Enthält Substanzen, die für die Funktion des Gehirns wichtig sind.
  • Unterstützt den Energiestoffwechsel im Gehirn
  • Liefert Bau- und Schutzstoffe für die Zellen des Gehirns
  • Muss nicht teuer sein, sie ist in jedem Supermarkt erhältlich.
  • Besteht hauptsächlich aus Hafer, Dinkel, Soja, Fisch, Obst und Gemüse.

Mangelversorgung des Gehirns kann zu Konzentrations- und Gedächtnisproblemen, geringerer Denkleistung und Stimmungsschwankungen führen.

Brainfood ist also eigentlich nichts anderes als eine ausgewogene und vollwertige Mischkost.

Sie besteht aus genügend Kohlenhydraten für die Energieversorgung des Gehirns, Proteinen für das Gedächtnis und den Informationsfluss, Fettsäuren als "Schmiermittel" für die Datenübertragung.

In unserer QUICKINFO BRAINFOOD findest du Tipps mit welcher Ernährung du deine Kraftreserven am besten auftankst.
>> QUICKINFO BRAINFOOD bestellen oder downloaden

Letzte Änderung am 01.08.2017 um 13:31 Uhr
Logo Erasmus+
Logo Jugendinfo
Logo Eurodesk
Logo Jugendportal
Logo EYCA
Logo Europäisches Jugendportal
Logo Erasmus+
Logo Jugendinfo
Logo Eurodesk
Logo Jugendportal
Logo EYCA
Logo Europäisches Jugendportal