Berufsorientierung in Pflege und Erziehung (Land OÖ)

Wenn du  mindestens 16 bzw. 17 Jahre alt bist, Interesse für den Sozialbereich mitbringst bzw. beabsichtigst, später im Sozialbereich zu arbeiten oder eine entsprechende Schule zu besuchen, dann ist das Angebot des Landes OÖ. genau das Richtige für dich.

Die Berufsorientierung in Pflege und Erziehung kannst du bei folgenden Landeseinrichtungen absolvieren:

Du wirst für diese Zeit pflichtversichert (Unfall-, Kranken- und Pensionsversicherung).

Außerdem bekommst du kostenlose Unterkunft und Verpflegung, monatliches Taschengeld (brutto € 441 - Stand 2016), darin enthalten sind € 150 als familienfördernde Maßnahme. 

In den Landeskinder- und Jugendwohnheimen steht die Mitbetreuung der Kinder- und Jugendlichen im Vordergrund. In den Landespflege- und Betreuungszentren wirst du in der Beschäftigungstherapie sowie im Wohnbereich eingesetzt.

Genauere Infos dazu:

Land OÖ, Direktion Personal, Abt. Personal-Objektivierung
Bahnhofplatz 1, 4021 Linz
Frau Büchl, Tel. 0732 7720 - 11242

Infoblatt Kinder- und Jugendwohnheime 

Infoblatt Pflege- und Betreuungsheime

Eine Bewerbung ist eventuell auch nach Ablauf der Bewerbungsfrist möglich, falls noch Plätze frei sind.

Berufsorientierung in Pflege und Betreuung

Erfahrungen in sozialen Bereichen wie Pflege und Betreuung älterer Menschen kannst du auch in einem Seniorenzentrum der Stadt Linz sammeln. Folgende Voraussetzungen musst du erfüllen:

  • besonderes Interesse für den Sozial- und Pflegebereich
  • vollendetes 17. Lebensjahr (Ausnahmen möglich)

Der Beginn der Berufsorientierung in Pflege und Betreuung ist individuell möglich. Die übliche Dauer beträgt 10 Monate. Für deinen Einsatz bekommst du Taschengeld in der Höhe von € 441 brutto/Monat (Stand 2016).

Seniorenzentren der Stadt Linz
Glimpfingerstraße 10-12, 4021 Linz

Berufsfindungspraktika

  • Bei der oö. Gesundheits- und Spitals AG

Die Oö. Gesundheits- und Spitals-AG (gespag) bietet dir mit einem 9-monatigen Berufsfindungspraktikum für Gesundheitsberufe eine Orientierungshilfe für die Berufsentscheidung.  

Das Praktikum für Jugendliche ab 16 Jahren besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil und wird für 8 Monate in einem gespag-Krankenhaus und für einen Monat in einer externen Pflegeeinrichtung absolviert.

Du erhältst ein Taschengeld von € 421 brutto/Monat (Stand 2016) und freie Verpflegung, zudem gibt es vier Wochen Ferien.

Mehr Infos / Bewerbung

  • Beim Roten Kreuz

Das oö. Rote Kreuz bietet die Möglichkeit eines Berufsfindungspraktikums, welches dir Einblick in die praktische Arbeit, vorwiegend im Bereich Rettungs- und Krankentransportdienste, geben soll.
Das Praktikum ist für Jugendliche ab 18 Jahren und dauert zwischen 6 und 12 Monaten. Du erhältst ein monatliches Entgelt gemäß Kollektivvertrag (Geringfügigkeitsgrenze).
Der Beginn des Praktikums ist unterschiedlich, Bewerbungen dafür direkt an den jeweiligen Bezirksstellen.

Mehr Infos

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Bei einem 10-monatigen Sozialeinsatz (bei Kindern und Jugendlichen, bei alten Menschen, bei Menschen mit Behinderungen, u.v.m.) kannst du deine Eignung für den Sozialbereich prüfen und praktische Erfahrungen sammeln.

Voraussetzungen dafür sind:

  • Altersgrenze
  • psychische und physische Gesundheit
  • Belastbarkeit
  • abgeschlossene  Schul- oder  Berufsausbildung
  • örtliche Flexibilität

Geboten wird:

  • monatliches Taschengeld von € 235,-- netto (Stand 2016)
  • Anspruch auf Familienbeihilfe und das Jugendticket-Netz
  • freie Unterkunft und Verpflegung
  • Sozialversicherung
  • Urlaubsanspruch
  • Pädagogische Begleitung

Mehr Infos

Freiwilliges Sozialjahr des Roten Kreuzes

Einsatzbereiche: Rettungsdienst (inkl. Ausbildung zum Rettungssanitäter), Gesundheits- und Soziale Dienste (Bsp.: Asylwerberbetreuung, Mithilfe in Sozialmärkten) oder im Jugendbereich.
Einsatz 34 Stunden pro Woche (MO-FR).
Versicherung: kranken-, pensions- und unfallversichert
Taschengeld: mtl. 240 € (+ Anspruch auf Familienbeihilfe)
Das Freiwillige Sozialjahr ist für den Zivildienst anrechenbar (Mindestdauer 10 Monate).

Dauer: 12 Monate
Bewerbung: Bewerbungsformular auf der Homepage
Mindestalter: 18 Jahre
Voraussetzungen: psychische und physische Belastbarkeit

Mehr Infos

Volkshilfe Sozialjahr

Beim freiwilligen sozialen Jahr der Volkshilfe hast du die Möglichkeit, Erfahrungen in sehr unterschiedlichen Bereichen zu sammeln. Du kannst dir dadurch einen umfassenden Einblick verschaffen der dir hilft zu erkennen, ob dir das Arbeiten in sozialen Berufen gefällt. Du wirst während deines Einsatzes pädagogisch begleitet und betreut und hast die Möglichkeit, Supervision und Seminare in Anspruch zu nehmen.

Einsatzbereiche:
Pflege von alten und kranken Menschen, Flüchtlings-Betreuung, Kinder-Betreuung, Betreuung von Menschen mit Beeinträchtigungen.
Alter: Ab 18 Jahren (in Ausnahmefällen 17 Jahre) bis 26 Jahre
Dauer: 10 Monate (anteiliger Urlaubsanspruch), Anmeldefrist Ende August
Voraussetzungen: psychische und physische Belastbarkeit

Geboten wird:

  • Taschengeld: mtl. ca. 400 €
  • Bezug der Familienbeihilfe, Jugendticket-Netz
  • Versicherung: kranken-, unfall-, pensions- und arbeitslosenversichert
  • Supervision und Seminare


Nähere Informationen, Bewerbungsbogen, Kontakt und Ansprechperson:

Volkshilfe Oberösterreich

Diakonischer Einsatz

Beim Diakonischen Einsatz kannst du freiwillig ein Jahr in verschiedenen Einrichtungen des Diakoniewerkes (Altenhilfe, Behindertenhilfe, Krankenhaus) oder im Diakonie Zentrum Spattstraße (Mithilfe in der heilpädagogischen Tagesklinik oder in der Wohngruppe Kaya für Mädchen/junge Frauen mit Essstörungen) tätig sein. Eine Voraussetzung für diesen Einsatz ist ein Mindestalter von 17 Jahren.

Im Rahmen eines Diakonischen Einsatzes hast du die Möglichkeit,

  • den Alltag von interessanten und anspruchsvollen Berufsfeldern kennen zu lernen.
  • Grundkenntnisse für die Arbeit mit behinderten, alten oder kranken Menschen zu erwerben.
  • dir Theorie und praktische Fertigkeiten im Zuge des Diakonischen Lehrgangs zur Einführung in soziale Dienste anzueignen.
  • einen Praxisnachweis zur Aufnahme in Ausbildungen im Sozialbereich (z.B. Schule für Sozialbetreuungsberufe/Behindertenarbeit und Behindertenbegleitung oder Schule für Sozialbetreuungsberufe/Altenarbeit) zu erhalten.
  • Angebote von Gruppensupervision, Berufsorientierungsseminare und interne Fortbildung in Anspruch zu nehmen, die dir helfen nach Abschluss des Jahres die richtige Ausbildung zu finden.

Geboten wird weiters:

  • Taschengeld: €230,-
  • Unterkunft ODER Ersatz der Fahrtkosten zwischen Einsatzstelle und Wohnort.
  • Bezug der Familienbeihilfe und Jugendticket-Netz.
  • Versicherung: kranken-, unfall-, pensions- und arbeitslosenversichert

 

Nähere Informationen, Bewerbungsbogen, Kontakt und Ansprechperson:

Freiwilliges Umweltjahr (FUJ)

Das Freiwillige Umweltjahr (FUJ) bieten dir die Möglichkeit zum Engagement bzw. zur Berufsorientierung bei über 30 Einsatzstellen im Umwelt-, Naturschutz- und Nachhaltigkeitsbereich in ganz Österreich. Du kannst dabei verschiedene ökologische Berufsfelder in der Praxis ausprobieren und dich gleichzeitig für die Umwelt engagieren.

Der FUJ-Lehrgang (insgesamt 20 Tage bei 6 Modulen) ist fixer Bestandteil des FUJ. Die Seminartage, die auf Wochentage fallen, werden als Arbeitszeit gerechnet (inkl. Anreise und Abreise).

Gemeinsam mit anderen Lehrgangsteilnehmern setzt du in Kleingruppen ein Jugend-Umwelt-Projekt um.

Mehr Infos

Letzte Änderung am 28.06.2016 um 09:55 Uhr
Logo Erasmus+
Logo Jugendinfo
Logo Eurodesk
Logo Jugendportal
Logo EYCA
Logo Europäisches Jugendportal
Logo Erasmus+
Logo Jugendinfo
Logo Eurodesk
Logo Jugendportal
Logo EYCA
Logo Europäisches Jugendportal