Führerschein Klasse A und B

Führerschein

Wenn du bereits 18 Jahre alt bist, kannst du in die reguläre Führerscheinausbildung einsteigen. Diese Ausbildung setzt sich aus zwei Ausbildungsphasen zusammen. 

Erste Ausbildungsphase in deiner Fahrschule:

•    Theorie:
es sind 20 Einheiten Basisunterricht (allgemeiner Teil) sowie 6 Einheiten klassenspezifisch für Führschein A (Motorrad) und 12 Einheiten für Führerschein B (Auto) vorgesehen. Wenn du den Führerschein A und B gleichzeitig machst, dann ist der allgemeine Teil für beide Führerschein-Klassen gültig.

•    Praxis:
du musst für den Führerschein A mindestens 14 und für Klasse B mindestens 12 Fahrstunden absolvieren.

•    6-stündiger Erste-Hilfe-Kurs

•    Prüfung:
Die Theorieprüfung erfolgt am PC (multiple Choice). Die Praxisprüfung dauert mindestens 25 Minuten (jeweils für Klassen A und B). Mit bestandener Prüfung ist die erste Ausbildungsphase abgeschlossen. Beachte: Der Antritt zur Prüfung muss binnen 18 Monaten nach Abschluss der ersten Ausbildungsphase erfolgen, sonst ist sie zu wiederholen.

 

Zweite Ausbildungsphase nach Erhalt des Führerscheins:

Besitzt du schon den Führerschein A oder B, musst du dennoch die vorgesehene Ausbildung der anderen Klasse durchlaufen. Wenn du die Führerscheine A und B gleichzeitig gemacht hast, sind die Module beider Klassen zu absolvieren.

In der zweiten Ausbildungsphase musst du folgende Inhalte zu absolvieren:

•    eine Perfektionsfahrt (2 x 50 Minuten inkl. Gespräch):
Klasse A 4 – 14 Monate und Klasse B 2 – 4 Monate nach Erhalt des Führscheins

•    ein eintägiges Fahrsicherheitstraining (8,5 Stunden inkl. eines verkehrspsychologischen Gruppengesprächs):
Klasse A 2 – 12 Monate und Klasse B 3 – 9 Monate nach Erhalt des Führscheins bei einer Institution deiner Wahl, z.B. bei bestimmten Fahrschulen oder Automobilclubs (ÖAMTC, ARBÖ)

•    eine weitere Perfektionsfahrt (2 x 50 Minuten inkl. Gespräch):
diese Perfektionsfahrt ist nur für die Führerscheinklasse B vorgesehen und ist innerhalb von 6 – 12 Monaten nach Erhalt des Führscheins zu absolvieren; zwischen den Perfektionsfahrten muss ein Zeitraum von mindestens 3 Monaten liegen.

In der zweiten Ausbildungsphase gibt es keine Prüfungen.
Achtung: Wenn du die Ausbildung nicht oder nicht vollständig in dem dafür vorgesehenen Zeitraum absolvierst, musst du damit rechnen, dass die Probezeit verlängert wird, bis hin zum Entzug der Lenkerberechtigung (bis du die Ausbildung absolviert hast).

Probezeit:
Unabhängig vom Alter gilt eine Probezeit von 2 Jahren. Innerhalb dieser Zeit gilt Alkoholverbot (Limit 0,1 Promille) und bei schweren Verkehrsverstößen wird von den Behörden eine kostenpflichtige Nachschulung angeordnet und die Probezeit verlängert sich um ein Jahr.

 

 

Mehr Infos

ÖAMTC (Mehrphasenausbildung Führerschein A)

ÖAMTC Mehr
phasenausbildung Führerschein B)

ARBÖ (Mehrphasenausbildung)

Scheckkartenführerschein

Führerscheinpreise - Kostenvergleich

Autoversicherungen - Kostenvergleich

Wissenswertes zum Mopedausweis

Letzte Änderung am 07.04.2016 um 17:12 Uhr
Logo Erasmus+
Logo Jugendinfo
Logo Eurodesk
Logo Jugendportal
Logo EYCA
Logo Europäisches Jugendportal
Logo Erasmus+
Logo Jugendinfo
Logo Eurodesk
Logo Jugendportal
Logo EYCA
Logo Europäisches Jugendportal