Der Führerschein mit 17

L17 Ausbildungsfahrt

Bereits mit 15,5 Jahren hast du die Möglichkeit mit einer theoretischen und praktischen Ausbildung für die Führerscheinprüfung der Klasse B zu beginnen.

Folgende Voraussetzungen musst du dafür erfüllen:

• Erforderliches Mindestalter: 15,5 Jahre
• Verkehrszuverlässigkeit (wird von der Behörde geprüft)
• Ärztliches Gutachten
• Nachweis über die Durchführung einer Grundschulung (26 Einheiten Theorie und 12 Einheiten Praxis) sowie der theoretischen Einweisung in einer Fahrschule
• Bei Minderjährigen: Zustimmung der Erziehungsberechtigten, wenn diese nicht selbst die Begleitpersonen sind.

    Nachdem du die Grundausbildung in der Fahrschule absolviert hast, kannst du mit der Bestätigung um die Bewilligung zu Ausbildungsfahrten ansuchen. 

    Wer kann deine Begleitperson sein?
    Personen, welche seit mindestens 7 Jahren eine Lenkberechtigung der Klasse B besitzen und während der letzten 3 vergangenen Jahre ein Kraftfahrzeug gelenkt haben ohne einen schweren Verstoß (Verkehrsdelikte) begangen zu haben.
    Falls die Person nicht deine Erziehungsberechtigte bzw. dein Erziehungsberechtigter ist, musst du der Behörde eine Zustimmungserklärung vorlegen.
    Es ist zu beachten, dass die 0,1 Promillegrenze nicht nur für dich, sondern auch für deine Begleitperson gilt. 

    Bei den Übungsfahrten musst du das Fahrzeug mit einem Schild (L 17) kennzeichnen.
    Nach jeweils 1.000 gefahrenen Kilometern findet eine Schulungsfahrt statt. Dabei besprechen deine Fahrlehrerin bzw. dein Fahrlehrer, du und deine Begleitperson die Lerninhalte und Erfahrungen. Danach erfolgt eine gemeinsame Ausbildungsfahrt.
    Nach 3.000 Kilometern, nach der Vollendung des 17. Lebensjahres und einer Perfektionsschulung in der Fahrschule und 3 weiteren Fahrstunden bist du zur Führerscheinprüfung zugelassen, wenn die Fahrschule den angestrebten Lernerfolg bestätigt.

    Nach Erhalt des Führerscheins startet die 2. Ausbildungsphase. In dieser sind ein Fahrsicherheitstraining mit einem verkehrspsychologischen Gruppengespräch (3-9 Monate nach Erhalt des Führerscheins) und eine Perfektionsfahrt in einer Fahrschule (6-12 Monate nach Erhalt) vorgesehen. Weitere Prüfungen müssen nicht mehr abgelegt werden.

    Die Probezeit läuft bis zum vollendeten 20. Lebensjahr (Achtung: Alkoholverbot - max. 0,1 Promille). Verstöße (z.B. Geschwindigkeitsübertretung) innerhalb dieses Zeitraums können zu einer kostenpflichtigen Nachschulung und zur Verlängerung der Probezeit führen.

    Zusätzliche Infos:

    • Der Führerschein gilt bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres nicht nur in Österreich, sondern auch in Deutschland, Großbritannien, Nordirland und Dänemark.
    • Es können max. 2 Personen als Begleitpersonen angegeben werden.
    Letzte Änderung am 07.04.2016 um 11:15 Uhr
    Logo Erasmus+
    Logo Jugendinfo
    Logo Eurodesk
    Logo Jugendportal
    Logo EYCA
    Logo Europäisches Jugendportal
    Logo Erasmus+
    Logo Jugendinfo
    Logo Eurodesk
    Logo Jugendportal
    Logo EYCA
    Logo Europäisches Jugendportal