TYE - Tools for Youth Exchanges

Wann: 11.- 17. Dezember 2017 

Wo: Budapest / Ungarn 

A Youth Exchange needs content - behind the content there are tools. This training helps to explore tools around group processes, (intercultural) learning, involvement of young people and more. 

Kosten: 50 Euro Teilnahmegebühr. Alle anderen Kosten (Unterkunft, Verpflegung, Reise, Programm) werden vom EU-Programm Erasmus+: Jugend in Aktion übernommen!

Nähere Infos und Anmeldung: www.jugendinaktion.at/trainingskalender-detail;

Kontakt: lars.roesky@iz.or.at 

Anmeldeschluss: 29.10.2017

Europäischer Freiwilligendienst - auf geht`s nach Europa!

Du bist zwischen 17-30 Jahren und willst ins Ausland? Am besten so kostengünstig wie möglich?

Dann mach doch den EFD (Europäischer Freiwilligendienst) und verbringe einige Zeit in einem gemeinnützigen Projekt! Du entdeckst dabei eine andere Kultur, lernst neue Leute kennen und lernst so ganz nebenbei eine neue Sprache. Du brauchst keine spezielle Ausbildung oder Fremdsprachenkenntnisse und das beste: Ein EFD Projekt ab 10 Monaten ist als Ersatz für den Zivildienst anrechenbar. 

Im Rahmen des EFD werden so gut wie alle Kosten (Unterkunft, Verpflegung, Trainings, Sprachkurs, Versicherung, Taschengeld..) übernommen und die Reisekosten werden mit einer distanzabhängigen Pauschalsumme unterstützt.

Für ein paar sehr aktuelle Projekte kann man sich noch melden:

• Spanien ab Jänner (Behindertenbereich)

• Spanien ab sofort im Jugendbereich

• Polen verschiedenste Projekte ab Jänner

• Griechenland im Behindertenbereich ab sofort

• Schweden im Jugendbereich ab sofort

• Litauen im Sozialbereich ab sofort

• Rumänien ab Herbst (Kinder, Freizeitgestaltung, Design)

• Rumänien ab Herbst (Freizeitgestaltung für benachteiligte Kinder/Jugendliche in Bukarest)

• Ungarn ab sofort in einem Kindergarten 

...aber es gibt auch noch andere Projekte und Möglichkeiten, später einen Europäischen Freiwilligendienst zu absolvieren. 

Bei Interesse einfach melden: susanne.rosmann(at)4yougend.at

 

 

Globales Lernen in der Ausserschulischen Jugendarbeit - global denken, lokal handeln

Viele Themen, die junge Menschen bewegen, wie z.B. Menschenrechte, Migration/Flucht, Umweltschutz oder Geschlechtergerechtigkeit, haben eine globale Dimension. Globales Lernen vermittelt Wissen über die Welt, macht auf weltweite Zusammenhänge aufmerksam und fördert verantwortungsvolles Handeln im Sinne einer global nachhaltigen Entwicklung. Gerade in non-formalen Lernsettings, wie sie die außerschulische Jugendarbeit bietet, kann Globales Lernen neue Perspektiven eröffnen und junge Menschen zur Gestaltung der Welt ermächtigen.

Von Herbst 2016 - Herbst 2017 bietet die Bundesjugendvertretung kostenlose Trainings für haupt- und ehrenamtliche JugendarbeiterInnen in verschiedenen Regionen Österreichs an.
Nähere Infos und Anmeldung: www.bjv.at/activities/our-world-global-denken-lokal-handeln/

Letzte Änderung am 16.10.2017 um 13:12 Uhr
Logo Erasmus+
Logo Jugendinfo
Logo Eurodesk
Logo Jugendportal
Logo EYCA
Logo Europäisches Jugendportal
Logo Erasmus+
Logo Jugendinfo
Logo Eurodesk
Logo Jugendportal
Logo EYCA
Logo Europäisches Jugendportal