Jobprogramme

Bei einem Jobprogramm handelt es sich um die Vermittlung eines Jobs in einem anderen Land. Diese Dienstleistung, die von verschiedenen Organisationen angeboten wird, erfolgt meist gegen Gebühr (Vermittlungs- bzw. Placementgebühr) und inkludiert die Erledigung von notwendigen Formalitäten, wie die Beschaffung einer Arbeitsbewilligung usw.

Folgende Vorteile ergeben sich für dich:

  • du musst dich nicht selbst darum kümmern, eine Arbeitsstelle zu finden
  • die Formalitäten werden für dich erledigt
  • du kannst in einem Land arbeiten, für das du sonst keine Arbeitsbewilligung erhältst
  • du bekommst (meist) eine Bezahlung für deine Tätigkeit
  • manche Jobprogramme kannst du als Praktikum nutzen
  • Joberfahrung im Ausland
  • Praktisches Training deiner Sprachkenntnisse
  • Interkulturelle Erfahrung

Der wesentliche Unterschied der verschiedenen Anbieter besteht - neben den verschiedenen Schwerpunktländern - vor allem darin, ob vor dem Praktikum ein verpflichtender Sprachkurs zu absolvieren ist oder nicht. Darüber hinaus werden mit der Vermittlungsgebühr unterschiedliche Leistungen angeboten, weshalb es unbedingt empfehlenswert ist, diese genau zu vergleichen.

Die Einsatzbereiche reichen von Tourismus über Landwirtschaft bis zu technischen, kaufmännischen und pädagogischen Tätigkeiten. Das Mindestalter für die meisten Jobprogramme ist 18 Jahre.

Weitere Infos und Anbieter findest du in unserer QuickInfo Jobben im Ausland/Jobprogramme.

Letzte Änderung am 26.06.2017 um 16:40 Uhr
Logo Erasmus+
Logo Jugendinfo
Logo Eurodesk
Logo Jugendportal
Logo EYCA
Logo Europäisches Jugendportal
Logo Erasmus+
Logo Jugendinfo
Logo Eurodesk
Logo Jugendportal
Logo EYCA
Logo Europäisches Jugendportal