Springe zur Hauptnavigation Springe zur Targetnavigation Springe zur Suche Springe zu den Breadcrumbs Springe zum Inhalt Springe zum Footer

Zivildienst im Ausland

Du träumst schon lange davon, dich eine Zeit lang im Ausland zu engagieren, um dort etwas Sinnvolles zu machen? Es besteht die Möglichkeit, statt des herkömmlichen Zivildienstes einen Auslandsdienst zu machen, den du dir als Zivildienst anrechnen lassen kannst.
Junge, der den Zeitplan am Flughafen betrachtet

Deine Möglichkeiten im Überblick

Rechtzeitig bewerben

Für den Zivildienst im Ausland ist eine Bewerbung bei einer anerkannten Trägerorganisation erforderlich. Es gibt keine Platzgarantie. Beginne rechtzeitig (1 – 2 Jahre vorher) mit der Suche nach einer passenden Einrichtung. Eine Liste der anerkannten Organisationen findest du im Freiwilligenweb.

Finanzielles

Freiwillige, die ihren Auslandsdienst bei einer anerkannten Trägerorganisation absolvieren, haben Anspruch auf Familienbeihilfe bis zum 24. Lebensjahr. Nicht einheitlich geregelt sind:

  • Taschengeld
  • Versicherung
  • Reisekosten
  • Verpflegung
  • Unterkunft

Alle wichtigen Infos dazu findest du im Freiwilligenweb.

Entwicklungshilfedienste im Ausland sind bezahlte Jobs. Die Konditionen sind je nach Arbeitsvertrag unterschiedlich.