Springe zur Hauptnavigation (1) Springe zur Targetnavigation (2) Springe zur Suche (3) Springe zu den Breadcrumbs (4) Springe zum Inhalt (5) Springe zum Footer (6)

Jugendzentren und Jugendtreffs

Das JugendService bietet Beratung rund um die Planung und Entstehung sowie den Betrieb eines Jugendzentrums oder Jugendtreffs. Wir vernetzen die Jugendzentren in Oberösterreich untereinander und sorgen für regelmäßige, aktuelle Information und Austausch. Beim jährlichen "JUZ United" können sich die Betreiberinnen und Betreiber vor Ort austauschen und zu aktuellen Themen und Trends diskutieren.

JUZ United - Vernetzung der Jugendarbeit

Die Fachtagung für JugendzentrumsleiterInnen findet jährlich in Zusammenarbeit mit bOJA statt und steht ganz im Zeichen von Information und Erfahrungsaustausch rund um die Jugendarbeit. Der nächste Termin ist im Herbst 2022. 

Fachvortrag "Inszenierung von Alltäglichkeit"

"Was arbeitest du eigentlich?" – diese Frage haben wahrscheinlich schon viele Jugendarbeiter:innen aus dem Mund von Jugendlichen gehört. Tätigkeiten wie Billard oder Computerspielen, Bargespräche führen oder gemeinsames Basteln und Ausflüge unternehmen sind für viele eindeutige Freizeitbeschäftigungen, die auf den ersten Blick nichts mit Arbeit zu tun haben. Doch genau in diesen bewusst geplanten Alltagssituationen beginnt die Grundlagenarbeit der Fachkräfte: Beziehungsaufbau, das Aushandeln von Regeln, Positionen und Verhaltensweisen und vieles mehr. Was sich auf den ersten Blick nicht einfach beschreiben lässt wird im Rahmen von Forschungsarbeiten zu Interaktionen in niederschwelligen Settings bzw. Tür und-Angel-Situationen untersucht. Der Input will Einblicke in die aktuelle Forschung geben und die Türöffner-Funktion der Schaffung alltäglicher Settings und Situationen zur Herstellung tragfähiger Arbeitsbündnisse zwischen Fachkräften und Jugendlichen beleuchten.

Beim 6. Netzwerk-Treffen JUZ United beleuchtet Mag.a Stephanie Deimel-Scherzer von BOJA das Thema "Inszenierung von Alltäglichkeit - Professionelles Handeln in der offenen Jugendarbeit". Präsentation zum Nachlesen: 

Freiräume bieten

Aus fast allen Befragungen geht hervor, dass Jugendliche vor allem eines wünschen: "Freiraum".
Nimmt man diesen Wunsch wörtlich, so heißt dies, Jugendliche wollen damit ihre Bedürfnisse zum Ausdruck bringen, einen Lebensraum - also einen Ort - zu haben, den sie ihren Wünschen gemäß benutzen können. 

Jugendzentren und Jugendtreffs sind im unmittelbaren Kontext des jugendlichen Alltags angesiedelt. Daher sollen weitestgehend die betroffenen Jugendlichen ihre "Freiräume" selbst gestalten und ohne den "pädagogischen Zeigefinger" der Erwachsenen nützen können. Hier soll ein Platz zum "Sein" entstehen, der kein "Tun" vorschreibt, aber "Tun" ermöglicht.

Angebote & Services

Beratung

Wir beraten zu Errichtung & Erhaltung, gerne auch vor Ort.

Aktuelle Infos

Die Jugendzentren Oberösterreichs sind auf der DORIS-Landkarte zu finden. Lassen Sie Ihre Einrichtung in der zentralen Datenbank jetzt eintragen und wir senden Ihnen regelmäßig interessante Infos zu. 

Finanzielle Förderung

Vom Land OÖ gibt es Förderungen für die Errichtung oder Renovierung (Investitionen) sowie für den laufenden Aufwand des Jugendzentrums oder Jugendtreffs.

bOJA

"bOJA - Bundesweites Netzwerk Offene Jugendarbeit" ist das Kompetenzzentrum für Offene Jugendarbeit in Österreich. Es wurde 2009 gegründet und baut auf eine lange Tradition der Vernetzung Offener Jugendarbeit in Österreich auf. Der Verein ist Service- bzw. Vernetzungsstelle für die Offene Jugendarbeit sowie auch Fachstelle für Qualitätsweiterentwicklung im Bereich Offene Jugendarbeit.