Springe zur Hauptnavigation Springe zur Targetnavigation Springe zur Suche Springe zu den Breadcrumbs Springe zum Inhalt Springe zum Footer

Freiwillige Einsätze & Workcamps im Ausland

Du willst dich freiwillig im Ausland engagieren? Projekte im Sozialbereich, Kulturbereich oder Umweltschutzbereich interessieren dich und du möchtest deinen Horizont durch einen Auslandsaufenthalt erweitern? Komm ins JugendService und informiere dich kostenlos.
glückliche junge Sozialarbeiter*innen

In welchen Bereich kannst du dich freiwillig engagieren?

Es gibt verschiedene Bereiche und Projekte mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten und Zielen. Hier ein paar Beispiele:

  • Entwicklungshilfe
  • Bildung
  • Antirassismus, Minderheitenrechte
  • Umweltschutz, Tierschutz
  • Landwirtschaft
  • Renovierungsarbeiten
  • Kultur
  • Geschichte
  • Friedensarbeit
  • soziale Benachteiligung

Freiwilliges Engagement = Win-Win-Situation!

Viele Projekte in den oben genannten Bereichen leben von freiwilligem Engagement. Nicht grundlos werden sie in Ländern und an Orten umgesetzt, in denen es viel Armut gibt. Daher ist jede helfende Hand für die Menschen, Tiere und/oder die Umwelt vor Ort ein sehr wertvoller Beitrag.

Aber auch du kannst davon profitieren! Jedes Engagement, welches dazu beisteuert unsere Umwelt oder das Leben von Menschen zu schützen und zu verbessern, hat einen nachhaltigen Mehrwert. Du kannst deinen kulturellen Horizont erweitern, Menschen kennenlernen und Erfahrungen sammeln, die dein Leben bereichern und verändern können.

Welche Voraussetzungen musst du erfüllen?

Alter

In den allermeisten Fällen ist ein Mindestalter von 18 Jahren (vereinzelt auch 16) erforderlich. Bei vielen Projekten sind auch grundlegende Sprachkenntnisse der jeweiligen Landessprache Voraussetzung oder zum Projekt passende Qualifikationen erwünscht. Grundsätzlich empfehlenswert ist, wenn du dich im Vorfeld mit der jeweiligen Sprache auseinanderzusetzt und dir einen Grundwortschatz aneignest.

Persönliche Voraussetzungen

Bei einem Workcamp geht es nicht nur um die konkrete manuelle Arbeit, wichtig ist auch der kulturelle Austausch. „Workcamper“ sollten daher auf alle Fälle offen für neue Menschen und Kulturen sein.

Kosten

Die Anforderungen und Voraussetzungen sind je nach Projekt und Tätigkeit sehr verschieden. Daher solltest du dich rechtzeitig, ca. 1 Jahr vorher, über Kosten und Projektbedingungen informieren!

2 Wochen, 6 Monate oder ein ganzes Jahr?

Neben dem inhaltlichen Schwerpunkt ist vor allem die Dauer der Teilnahme an Einsätzen im Ausland unterschiedlich.

Kürzere Einsatzmöglichkeiten sind in erster Linie sogenannte „Workcamps“. Je nach Organisation gibt es verschiedene Schwerpunkte und Einsatzländer. Diese Länder können in Europa aber auch über den Globus verteilt sein. Solche Einsätze dauern zwischen 2 und 8 Wochen.

Längere Einsätze können bis zu 24 Monate dauern und finden auch über den Globus verteilt statt. Von Bauprojekten über landwirtschaftliche Arbeit bis hin zu Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gibt es hier jede Menge Möglichkeiten.

Finanzielle Unterstützung

Für Projekte im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit in bestimmten Ländern (EZA-Länder) mit Oberösterreich-Bezug ist unter Umständen eine finanzielle Unterstützung durch das Land OÖ möglich.

Kostenlose Information und Beratung

Detaillierte Infos bekommst du bei einer kostenlosen Beratung in deinem JugendService Infostore. Vereinbare dir am besten gleich einen Termin dafür oder ruf uns an.

Mehr zum Thema...