Springe zur Hauptnavigation (1) Springe zur Targetnavigation (2) Springe zur Suche (3) Springe zu den Breadcrumbs (4) Springe zum Inhalt (5) Springe zum Footer (6)

Jugend-Redewettbewerb

Sagen, was Sache ist. Das geht auch 2021 wieder beim Oö. Jugendredewettbewerb! Beim Jugendredewettbewerb können Jugendliche in verschiedenen Kategorien antreten und zu selbstgewählten Themen das Wort ergreifen und ihre Ideen und Ansichten vorstellen.
GewinnerInnen mit LH Thomas Stelzer

Mit einem Video durch die Vorrunde

Es wird zum 1. Mal eine Vorrunde für die Klassische Rede und das Neue Sprachrohr geben, die wir online durchführen werden. Dazu ist es notwendig, dass alle TeilnehmerInnen der Kategorie Klassische Rede und Neues Sprachrohr ihre Rede bzw. ihren Beitrag im Vorfeld auf Video aufnehmen. Die Kategorie Spontanrede findet ohne Vorrunde am 20. April statt, die TeilnehmerInnen brauchen vorher kein Video aufnehmen.

Wer es durch die Vorrunde geschafft hat, hat die Chance die eigene Rede am 20. April vor der Jury zu präsentieren und einen Gewinn in Höhe von bis zu 300 Euro abzustauben. Ebenso qualifizieren sich die LandessiegerInnen der einzelnen Kategorien für das Bundesfinale, das heuer auch als Online-Format stattfinden wird.

Termine

  • Anmeldung: bis 5. März 2021
  • Einreichfrist für Video-Upload: bis 15. März 2021
  • Jury-Sichtung der Videos: von 22. bis 24. März 2021
  • Bekanntgabe der SiegerInnen der Vorrunde: 6. April 2021
  • Landesbewerb und Preisverleihung im Landhaus: 20. April 2021
  • Bundesbewerb in St. Pölten: 30. Mai bis 1. Juni 2021

Livestream Landesfinale

Das Landesfinale kann jetzt auf YouTube verfolgt werden!

Die eigene Meinung teilen

Sowohl der Landes- als auch der Bundesjugendredewettbewerb stehen für die Möglichkeit junger Menschen, ihre Meinungen und Gedanken frei zu äußern, dies jedoch in Respekt vor anderen und ohne, dass es zu einer Abwertung von einzelnen oder Gruppen unter anderem aufgrund von Geschlecht, Geschlechtsidentität, sexueller Orientierung, Behinderung, ethnischer Zugehörigkeit, nationaler Herkunft oder religiöser Zugehörigkeit kommt.

Die Kategorien

Von der klassischen Rede über das "Neue Sprachrohr" bis hin zur Spontanrede - SchülerInnen haben die Chance, ihre Kategorie frei zu wählen. 

Klassische Rede

  • Darf zwischen 6 und 8 Minuten dauern.
  • Es soll frei gesprochen werden.
  • Außer einem Konzept sind keine weiteren Hilfsmittel erlaubt.
  • Im Anschluss an die Rede wird ein Moderator oder eine Moderatorin bis zu drei Fragen zum Thema stellen. Die Beantwortung fließt in die Bewertung mit ein.

Das Thema kann frei gewählt werden. Anregungen für Themen finden sich unter www.jugendportal.at/redewettbewerb

Neues Sprachrohr

Beim "Neuen Sprachrohr" kann eine ganz andere Form der Präsentation gewählt werden. In Versform, als Kurzkabarett, als Poetry Slam, als selbstgeschriebenes Gedicht oder Lied mit Gitarrenbegleitung, als Multimediapräsentation, etc. soll das Publikum zum Zuhören angeregt werden, wobei die Sprache (Deutsch) dominierend sein soll. Das Thema kann frei gewählt werden.

Kriterien für das "Neue Sprachrohr":

  • Der Inhalt muss in neuer, selbst festgelegter Weise bearbeitet werden (keine Kopie oder Reproduktion, Lieder mit neuem Text sind erlaubt)
  • Die Darbietung muss eine klare Aussage haben
  • Maximal 4 TeilnehmerInnen pro Gruppe
  • Dauer bis max. 8 Minuten
  • die benötigten Requisiten müssen selbst mitgebracht werden
  • rascher Auf- bzw. Abbau

Spontanrede

Bei der „Spontanrede“ entscheiden sich die TeilnehmerInnen bereits bei der Anmeldung für einen der unten angegebenen acht Themenbereiche. Aus diesem Themenbereich wird der/die Jugendliche beim Wettbewerb den Titel der Rede ziehen und nach einer Vorbereitungszeit von 5 Minuten eine Rede halten, die zwischen 2 und 4 Minuten dauern soll. Im Anschluss an die Rede wird der/die ModeratorIn noch eine Frage zum Thema stellen. Die Beantwortung fließt in die Bewertung mit ein.

Themenbereiche für die Gruppe "Spontanrede":

  1. Religion, Sekten, Weltanschauungen
  2. Politik und Gesellschaft
  3. Medien - Digitalisierung- Technik
  4. Film - Musik - Kultur
  5. Sport und Gesundheit
  6. Umwelt, Lebensraum und Landwirtschaft
  7. Freizeit, Schule und Arbeitswelt
  8. Jugend und Familie

Alle Infos