Springe zur Hauptnavigation (1) Springe zur Targetnavigation (2) Springe zur Suche (3) Springe zu den Breadcrumbs (4) Springe zum Inhalt (5) Springe zum Footer (6)

Abschluss nachholen

Viele von uns streben danach, etwas Begonnenes fertig zu machen. Manchmal kommen unvorhersehbare Dinge dazwischen oder Lebensumstände ändern sich. All das kann ein „Zuendebringen“ schwierig machen. Wie es trotzdem gelingen kann Bildungsabschlüsse nachzuholen, zeigen wir dir hier.
Mädchen haltet Bleistift in der Hand

Pflichtschulabschluss nachholen

Der erfolgreiche Abschluss der Pflichtschule ist die Grundlage für den Besuch weiterführender Schulen, für den Beginn einer Lehre bzw. für den Einstieg in viele Berufe und eine erfolgreiche Karriere. Manchmal klappt es nicht im ersten Anlauf – aber keine Sorge: den positiven Pflichtschulabschluss kannst du nachholen!

Das Beste zuerst:
Das Nachholen des Pflichtschulabschlusses ist KOSTENLOS!

Zum Besuch der Vorbereitungskurse für die Pflichtschulabschlussprüfungen gibt es diese Voraussetzungen:

  • Schulpflicht erfüllt
  • Mindestalter 15 oder 16 Jahre (je nach Anbieter)
  • Negativer oder kein Pflichtschulabschluss
  • Ausreichende Sprachkenntnisse in Deutsch, um dem Unterricht folgend zu können

Je nach Bildungseinrichtung, die die Kurse anbietet, können noch weitere Voraussetzungen erforderlich sein.

Vorbereitungslehrgänge für den Pflichtschulabschluss in OÖ:
Anrechnung

Bereits positiv abgeschlossene Gegenstände aus der Pflichtschulzeit können angerechnet werden, wenn in der Zwischenzeit keine Lehrplanänderung erfolgt ist. 

Hinweis

Du hast auch die Möglichkeit, jedes einzelne Fach in Form einer Externistenprüfung in einer Mittelschule oder einem Gymnasium abzulegen.

Basisbildung / Grundbildung / Alphabetisierung

Du bist dir nicht sicher, ob du schon zum Nachholen des Pflichtschulabschlusses bereit bist? Es gibt unterschiedliche Gründe, warum es sinnvoll ist, vor dem Pflichtschulabschluss Vorbereitungskurse zu besuchen. Hier findest du ein paar Beispiele:

  • nicht ausreichende Deutschkenntnisse
  • Schulabschluss in einem anderen Land
  • wenige oder lange zurückliegende Schuljahre
  • Lernschwäche

Die Kursanbieter klären in einem Beratungsgespräch und mit Einstiegstests ab, wie sie dich individuell unterstützen können und welche Kurse am besten für dich geeignet sind. Die Kosten dieser Kurse sind unterschiedlich, manche sind auch kostenlos. Die anbietenden Bildungseinrichtungen sind die selben wie zum Nachholen des Pflichtschulabschlusses.

Matura nachholen

Es gibt verschiedene Bildungswege, um eine Matura (Reifeprüfung) in Österreich abzulegen.
Neben der „normalen“ Matura, die am Ende einer höheren Schule steht, gibt es die Möglichkeit, sie über den sogenannten „zweiten Bildungsweg“ nachzuholen. Je nach eigenen Bildungsvoraussetzungen, persönlichen Lebensumständen und Art der Matura, gibt es Angebote in Tagesform oder am Abend.
Wir zeigen dir deine Möglichkeiten.

Hinweis

Durch das Ablegen einer Externistenprüfung kannst du ebenfalls eine Höhere Schule abschließen. Du erlangst dadurch die Hochschulreife und die gleichen Berechtigungen wie ein an einer Schule erworbenes Reifezeugnis des gleichen Schultyps.

Tipp

Eine Sonderform stellt die „Berufsmatura – Lehre mit Berufsreifeprüfung“ dar.
Dieses besser als „Lehre mit Matura“ bekannte Modell ermöglicht Lehrlingen die Vorbereitung auf die BRP während der Lehrzeit.

Abschluss mit Kolleg nachholen

Kollegs werden an Berufsbildenden Höheren Schulen (BHS) in Tages- oder Abendform bzw. berufsbegleitend angeboten. Sie dienen der Vermittlung einer schulischen Berufsausbildung des jeweiligen Fachbereiches. Die Dauer beträgt zwei oder drei Jahre und der Abschluss erfolgt durch eine Diplomprüfung. 

Aufnahmekriterien (je nach Kolleg unterschiedlich):

  • Reifeprüfung (Matura) oder 
  • Berufsreifeprüfung oder
  • Studienberechtigungsprüfung oder
  • Abschluss einer 4-jährigen facheinschlägigen Fachschule für einige technische Kollegs, z.B. Bautechnik oder
  • vereinzelt auch mit abgeschlossener Lehrabschlussprüfung oder nicht einschlägiger Fachschule und absolvierter Aufnahmeprüfung, z.B. Innenraumgestaltung und Möbelbau, Bautechnik, … Innerhalb der Ausbildung oder mittels Vorkolleg wird die Reifeprüfung nachgeholt.
  • Zudem ist für den Besuch folgender Kollegs in Oberösterreich eine Eignungsprüfung erforderlich: Elementarpädagogik, Sozialpädagogik, Grafik und Kommunikationsdesign

Überblick zu Kollegs in Oberösterreich