Springe zur Hauptnavigation (1) Springe zur Targetnavigation (2) Springe zur Suche (3) Springe zu den Breadcrumbs (4) Springe zum Inhalt (5) Springe zum Footer (6)

ESK Jugendprojekte selbst organisieren

Egal, ob du im Umweltschutz aktiv bist, dich in der Flüchtlingsbetreuung oder Nachbarschaftshilfe engagierst oder aber mittels Kunst- und Kulturprojekten Menschen bewegst - Aktivitäten, die deine Umgebung positiv beeinflussen, werden von der EU (ESK Solidaritätsprojekte) gefördert.
Jugendliche mit Laptops, die zusammen lernen

Hardfacts

Innerhalb von 2-12 Monaten setzt du mit deinen Freunden und Freundinnen gemeinsam eine Projektidee um. Ihr müsst eine Gruppe von mindestens 5 Personen im Alter von 18 bis 30 Jahren sein, die ein Projekt das anderen Menschen zugutekommt durchführen will. Das heißt, ihr entscheidet worum es geht!

Für die Umsetzung eures Projekts bekommt ihr eine monatliche Pauschale von 500 €. Außerdem kann euch ein Coach unterstützen. Zusätzliche finanzielle Unterstützung bekommt ihr bei Einbeziehung von jungen Menschen mit wenig Chancen.

Step by Step zu eurem Projekt

  1. Unterstützung: bekommt ihr bei uns in der Regionalstelle
  2. Registrierung: Alle Teammitglieder müssen sich in der ESK – Datenbank registrieren. Hier findet ihr Infos zum genauen Ablauf.
  3. Projekt beantragen: Dafür gibt es drei Antragsfristen im Jahr.
  4. Durchführung des Projekts: Maximale Dauer des Projekts beträgt 12 Monate.
  5. Zertifikate für euer Engagement: Alle Gruppenmitglieder bekommen ein Zertifikat nach Projektende. Ihr habt zusätzlich noch die Möglichkeit, einen Youthpass zu erstellen.
  6. Weiterhin am Laufenden bleiben: mit unserem Newsletter

Inspiration gesucht?

  • Recycling-Aktion in deiner Gemeinde: Upcycling-Workshops, Müll-Olympiade für Kinder, Info- und Verkaufsstand für neu geschaffene Kreationen am Wochenmarkt uvm.
  • Kulturfestivals: Förderung lokaler Künstler und Künstlerinnen durch Ausstellungen und Workshops, Plattform mit Auftritts- und Buchungsinformationen zu jungen Künstlern und Künstlerinnen in eurer Region
  • Generationen Lern-Café mit Veranstaltungen: gegenseitiges Lernen fördern, Computer- und Smartphone Kurse, online/offline Spiele-Nachmittage für Jung und Alt, Erfahrungsaustausch zu Umgang mit Facebook, Twitter & Co