Bildung

Flüchtlinge bzw. Asylwerber haben je nach Alter und Status ihres Verfahrens unterschiedliche Möglichkeiten in Österreich eine Schule bzw. Ausbildung zu beginnen.
Alle Kinder im schulpflichtigen Alter, die in Österreich leben, haben das Recht und die Pflicht, die Schule zu besuchen. Das gilt auch für Kinder, die um Asyl angesucht oder bereits Asyl gewährt bekommen haben. Nachfolgend findet ihr die wichtigsten Informationen zum Thema Bildung und Schule zusammengefasst:

Schule

Das Unterrichtministerium hat einen Leitfaden zum Thema „Flucht. Asyl. Integration - Basisinformationen für den Bildungsbereich“ herausgegeben. Der Leitfaden gibt Lehrkräften oder Freiwilligen einen Überblick über die Aufnahme an einer Schule, Alphabetisierung u.v.m.
Download

Um das österreichische Schulsystem leichter zu verstehen und die richtige Ausbildungswahl treffen zu können, hat UNHCR Österreich gemeinsam mit Bildungsexperten sowie Jugendlichen und Eltern aus Syrien, Afghanistan und dem Irak den Bildungswegweiser „Einfach erklärt! Schule und Ausbildung in Österreich“ entwickelt. Die Broschüre zielt darauf ab, jungen Flüchtlingen sowie ihren Eltern – mit besonderem Augenmerk auf jene, die erst kurz in Österreich sind – die Orientierung im österreichischen Schul- und Bildungssystem zu erleichtern.
Download (auch in Arabisch und Dari)

Verpflichtendes Integrationsjahr

Das Integrationsjahrgesetz regelt die Eingliederung von Asylberechtigten und subsidiär Schutzberechtigten in den Arbeitsmarkt sowie die Vorbereitung der Arbeitsmarktintegration von Asylwerbern und Asylwerberinnen, bei denen die Zuerkennung von Asyl sehr wahrscheinlich ist.
Die Abwicklung des Integrationsjahres wurde dem Arbeitsmarktservice (AMS) übertragen. Teilnahmeberechtigt sind Personen, die nicht mehr schulpflichtig sind, Deutschkenntnisse des Sprachniveaus A1 aufweisen und arbeitsfähig sind.

Seit 1.9.2017 ist das Gesetz für alle Asylberechtigten und subsidiär Schutzberechtigten gültig, die nach dem 31.12.2014 diesen Status erreicht haben.
Ab dem 1.1.2018 gilt es auch für Asylsuchende mit hoher Anerkennungswahrscheinlichkeit, die nach dem 31.3.2017 internationalen Schutz beantragt haben (Das BMI definiert einmal jährlich die Personengruppen mit hoher Anerkennungswahrscheinlichkeit). Das Integrationsjahr dauert grundsätzlich ein Jahr und beinhaltet verschiedene Module, wobei nicht zwingend alle Module abgelegt werden müssen. Bsp.: Kompetenzclearing, Deutschkurse ab Sprachniveau A2, Unterstützung bei der Anerkennung von Qualifikationen, Werte- und Orientierungskurse, Berufsorientierung und Bewerbungstraining, Arbeitsvorbereitungsmaßnahmen.
Weitere Infos

Basisbildung / Deutschkurse / Pflichtschulabschluss

Jugendliche Asylwerber und Asylwerberinnen, die nicht mehr schulpflichtig sind, haben die Möglichkeit Basisbildungs-, Deutsch- und Pflichtschulabschlusskurse zu besuchen:

Basisbildung & Alphabetisierung
Basisbildungskurse werden meist im Bereich: Lesen & Schreiben, Mathematik, Englisch und Umgang mit dem Computer angeboten.
Zentrale Beratungsstelle für Angebote im Bereich Basisbildung und Deutschkurse

Basisbildungsangebot speziell für asylwerbende 15- bis 19-jährige Flüchtlinge
Infos im Wegweiser Integration

Deutschkurse in Linz
Eine Übersicht der Stadt Linz über angebotene Deutschkurse

Pflichtschulabschluss nachholen
Für Asylwerbende gibt es unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, den Pflichtschulabschluss in Österreich nachzuholen. Ein positiver Hauptschulabschluss wird von vielen Firmen vor dem Beginn einer Lehrausbildung vorausgesetzt.
Überblick über Vorbereitungslehrgänge

Übergangsklassen für nicht mehr schulpflichtige Asylsuchende
Einige Schulstandorte in OÖ bieten Übergangslehrgänge für junge Flüchtlinge an, die sich für eine Ausbildung an einer mittleren oder höheren Schule interessieren.
Weitere Informationen dazu gibt es bei der Schulservicestelle des Landesschulrats OÖ

Migrare – Anlaufstelle für Anerkennung von Zeugnissen und Abschlüssen
Kostenlose mehrsprachige Information, Beratung und ggf. Begleitung im gesamten Anerkennungs- bzw. Bewertungsverfahren von im Ausland erworbenen Abschlüssen

More-Programm: JKU Linz
Vorbereitungsprogramm für Flüchtlinge auf ein ordentliches Studium 

Letzte Änderung am 05.02.2018 um 15:10 Uhr
Logo Erasmus+
Logo Jugendinfo
Logo Eurodesk
Logo Jugendportal
Logo EYCA
Logo Europäisches Jugendportal
Logo Erasmus+
Logo Jugendinfo
Logo Eurodesk
Logo Jugendportal
Logo EYCA
Logo Europäisches Jugendportal