Sucht

Unter Sucht oder Abhängigkeit versteht man eine Erkrankung, die körperliche, seelische und soziale Folgen mit sich bringt.
Nicht nur Drogen, Alkohol oder Zigaretten können zur Sucht führen (substanzgebundene Sucht), sondern auch bestimmte Tätigkeiten wie z.B.  Einkaufen, Glücksspiele, Essen oder Nicht-Essen, Telefonieren oder Internetsurfen (Verhaltenssucht).

Sucht entwickelt sich langsam und läuft meist in mehreren Schritten ab. Es gibt NICHT EINEN Grund, warum jemand süchtig nach etwas wird, sondern es sind viele unterschiedliche Faktoren, wie Persönlichkeit, Erziehung, soziales Umfeld und Gesellschaft, Suchtmittel, Situation, die an der Entstehung von Abhängigkeit beteiligt sind.


Mindestens drei der folgenden Merkmale müssen zutreffen, um von Sucht sprechen zu können:

• Zwang: Ich muss etwas nehmen oder tun.

• Dosissteigerung: Ich brauche immer mehr von einem Mittel oder von einem Verhalten.

• Kontrollverlust: Ich habe keine Kontrolle mehr über Beginn, Beendigung und Menge des Konsums bzw. der Ausübung einer Tätigkeit.

• Entzugserscheinungen: Wenn ich das Mittel nicht habe bzw. die Tätigkeit nicht ausüben kann, geht mir etwas ab und ich spüre das körperlich und / oder psychisch (=Abhängigkeit).

• Vernachlässigung anderer Interessen und Pflichten: Ich benötige immer mehr Zeit für die Beschaffung eines Mittels, für den Konsum bzw. die Ausübung eines Verhaltens oder mich von den Folgen zu erholen.

• Weitermachen trotz negativer Konsequenzen: Ich konsumiere weiter bzw. ich übe eine Tätigkeit weiterhin aus, obwohl mir die schädlichen Folgen (gesundheitlich, beruflich, sozial) bewusst sind.

Drogen

Drogen sind Stoffe, die auf das Zentralnervensystem einwirken und sie können das Verhalten, die Stimmung, die Wahrnehmung und das Denkvermögen beeinflussen.
Je nachdem um welche Droge es sich handelt, wirken sie anregend, berauschend oder beruhigend. Sie können zu psychischer und körperlicher Abhängigkeit führen.


• Genussmittel: Sie wirken beruhigend oder anregend und haben einen Gewöhnungseffekt. Zu den Genussmitteln zählen Kaffee, Tee oder Energydrinks.

• Legale Drogen: Dazu zählen Alkohol, Nikotin (Tabak) oder manche Medikamente.

• Illegale Drogen: Cannabis (Haschisch, Marihuana), Halluzinogene (LSD, Pilze), Opiate (Heroin, Opium), Kokain, Ecstasy, Speed und andere Designerdrogen. Der Erwerb, Besitz, die Erzeugung, Ein- und Ausfuhr, das Anbieten, Überlassen, Beschaffen und der Anbau zum Zweck der Suchtgiftgewinnung ist gesetzlich verboten und wird gerichtlich verfolgt!


Informationsmaterial zu Gefahren und Auswirkungen der einzelnen Suchtmittel erhältst du im JugendService Regional-Point deiner Nähe.

Mehr Infos

Suchtberatungsstellen in Oberösterreich

Institut Suchtprävention: Alles Wissenswerte rund um das Thema Sucht, Suchtmittel und Projekte.


Info-Dealer: Infos zu Substanzen und zur rechtlichen Situation, Beratungsangebote und nützliche Links.

MadDoc: Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde

Rauchfrei Telefon: Kostenfreies Beratungs- und Informationsangebot rund um die Themen Tabak und Rauchstopp.

POINT: Beratungsstelle für Suchtfragen
 

Spielsuchtberatung:

Spielsuchtberatung von pro mente

Spielsuchtberatung der Schuldnerhilfe

Interessante Links

Letzte Änderung am 23.02.2016 um 13:34 Uhr
Logo Erasmus+
Logo Jugendinfo
Logo Eurodesk
Logo Jugendportal
Logo EYCA
Logo Europäisches Jugendportal
Logo Erasmus+
Logo Jugendinfo
Logo Eurodesk
Logo Jugendportal
Logo EYCA
Logo Europäisches Jugendportal